Muskatnuss: Gesundes Gewürz oder giftiges Halluzinogen?

Muskatnuss Gesundes Gewürz oder giftiges Halluzinogen

Muskatnuss ist ein reiches und wohlriechendes Gewürz, das den Geschmack von fast jedem Gericht oder Dessert kurbeln kann. 

Dieses spektakuläre Gewürz ist nicht nur vielseitig und köstlich wie andere Heilkräuter und Gewürze, es wurde auch hinsichtlich seiner beeindruckenden Vorteile, einschließlich der Auswirkungen auf die Gesundheit von Gehirn und Herz, die Verdauung, Entzündungen und vieles mehr, gründlich untersucht.

Ist Muskatnuss gut für dich? Ist Muskatnuss eine Nuss? Und wofür wird Muskatnuss verwendet? Lesen Sie weiter für die Antworten auf all Ihre brennenden Fragen zu diesem unglaublichen Inhaltsstoff.

Was genau ist Muskatnuss? 

Das Muskatnussgewürz wird aus dem Samen von  Myristica Fragrans gewonnen , einer Art immergrüner Muskatnussbaum, der in bestimmten Teilen Indonesiens heimisch ist. 

Die Muskatnusspflanze selbst kann bis zu 30 Meter hoch werden und produziert dunkelgrüne Blätter und wachsartige gelbe Blüten. 

Es produziert auch die Muskatnussfrucht, eine birnenförmige Frucht mit einem braunen Samen, der in das Gewürz gemahlen wird.

Dieses warme, reichhaltige Gewürz verleiht den Gerichten einen Hauch von Geschmack und erhöht gleichzeitig die gesundheitlichen Vorteile des Endprodukts. 

In der Tat wurde dies mit einer langen Liste möglicher Vorteile und Verwendungsmöglichkeiten in Verbindung gebracht. Dazu gehören eine verbesserte Herzgesundheit, eine bessere Gehirngesundheit, verringerte Entzündungen und mehr. 

Darüber hinaus hilft es dabei, eine kleine Menge verschiedener essenzieller Nährstoffe bereitzustellen , darunter Ballaststoffe, Magnesium, Kalzium und Eisen.

Muskatnuss Nährwertangaben

Ein Esslöffel (etwa sieben Gramm) dieses gewöhnlichen Gewürzes enthält ungefähr :

  • 36,8 Kalorien
  • 3,5 Gramm Kohlenhydrate
  • 0,4 Gramm Protein
  • 2,5 g Fett
  • 1,5 Gramm Ballaststoffe
  • 0,2 Milligramm Mangan (10 Prozent DV)
  • 0,1 Milligramm Kupfer (4 Prozent DV)
  • 12,8 Milligramm Magnesium (3 Prozent DV)

Top 5 Vorteile und Anwendungen von Muskatnuss

  1. Lindert Schmerzen und Entzündungen
  2. Steigert die Gesundheit des Gehirns
  3. Unterstützt besseren Schlaf
  4. Fördert die Verdauung
  5. Verbessert die Herzgesundheit

1. Lindert Schmerzen und Entzündungen

Wenn Sie an chronischen, anhaltenden Schmerzen leiden, kann dieses Gewürz bei der Linderung helfen. Verminderte Schmerzen können als einer der wichtigsten gesundheitlichen Vorteile von Muskatnuss gelten. 

Es kann besonders vorteilhaft für Schmerzen sein, die mit entzündlichen Zuständen wie Arthritis zusammenhängen.

Eine Studie, die vom National Institute of Hygienic Sciences in Japan durchgeführt wurde, zeigte, dass bestimmte im Samen gefundene Verbindungen die Entzündung von Mäusen wirksam reduzieren.

2. Steigert die Gesundheit des Gehirns

Obwohl sich die Forschung derzeit auf Tiermodelle und In-vitro-Studien beschränkt, deuten einige Hinweise darauf hin, dass Muskatnuss neuroprotektive Eigenschaften haben kann, die zur Optimierung der Gehirnfunktion und zum Schutz vor Krankheiten beitragen können.

Ein kürzlich veröffentlichtes Tiermodell aus dem Jahr 2017 berichtet, dass die aus dem Samen extrahierten ätherischen Öle die Konzentration spezifischer Neurotransmitter im Hippocampus, der Region des Gehirns, die hauptsächlich mit dem Gedächtnis verbunden ist, verändern können. 

Den Forschern zufolge kann dies bei der Behandlung und Vorbeugung verschiedener neurodegenerativer Erkrankungen wie der Alzheimer-Krankheit und der Parkinson-Krankheit helfen, obwohl weitere Untersuchungen erforderlich sind, um zu verstehen, ob diese Ergebnisse auch auf den Menschen anwendbar sind.

3. Unterstützt besseren Schlaf

Eine Prise oder Muskatnuss in einem Glas warmer Milch ist ein übliches natürliches Heilmittel, das zur Behandlung von Schlaflosigkeit und zur Förderung eines besseren Schlafes empfohlen wird . Aber kann Muskatnuss beim Schlafen helfen, oder ist es nicht mehr als ein Mythos?

Mehrere Studien haben sich auf die schlaflosigkeitszerstörenden Eigenschaften dieses Gewürzs konzentriert und gezeigt, dass es ein wirksames Mittel zur Unterstützung eines besseren Schlafes sein kann. 

In einer Studie wurde festgestellt , dass eine vierwöchige Einnahme einer Kapsel, die Muskatnuss enthält, die Symptome von Schlaflosigkeit verbessert, gleichzeitig die Stimmung verbessert und die Schwäche verringert. 

In ähnlicher Weise zeigte eine im Journal of Ethnopharmacology veröffentlichte Tierstudie, dass die Einnahme von Muskatnuss dazu beitrug, die Schlafdauer bei Hühnern signifikant zu erhöhen.

4. Fördert die Verdauung

In Kombination mit einer ausgewogenen Ernährung und einem gesunden Lebensstil können einige Portionen Muskatnuss zu Ihrer täglichen Routine beitragen, um die allgemeine Verdauungsgesundheit zu optimieren.

Es hat nicht nur starke entzündungshemmende Eigenschaften zum Schutz vor Erkrankungen wie undichten Darm, sondern es wurde auch gezeigt, dass bestimmte in diesem Gewürz enthaltene Verbindungen in einigen Tiermodellen eine heilende Wirkung auf Magengeschwüre haben. 

Eine von der Abteilung für Pharmakologie des All India Institute of Medical Sciences durchgeführte Studie zeigte auch, dass Muskatnuss lose Stuhlgänge reduzieren kann, um Durchfallerkrankungen zu behandeln und die Gleichmäßigkeit zu fördern.

5. Verbessert die Herzgesundheit

Das Herz spielt eine wichtige Rolle für die Gesundheit, indem es Blut durch den Körper pumpt, um das Gewebe mit dem Sauerstoff und den Nährstoffen zu versorgen, die sie zum Funktionieren und Gedeihen benötigen. 

Vielversprechende Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass Muskatnuss verschiedene Aspekte der Herzgesundheit verbessern kann, um Ihr Herz gesund und stark zu halten und vor Krankheiten zu schützen.

Beispielsweise hat ein Tiermodell aus dem Jahr 2016 herausgefunden, dass die Samen bei Ratten eine Senkung des Gesamt- und des „schlechten“ LDL-Cholesterins bewirken, was beide Risikofaktoren für koronare Herzkrankheiten sind. 

In einer anderen, an Kaninchen durchgeführten Studie zeigte sich, dass der Muskatnussextrakt das Gesamt- und LDL-Cholesterin sowie die Triglyceride senkte. Es half auch, die Ansammlung von Blutgerinnseln zu blockieren. Dies kann zur Verhinderung von Zuständen wie Schlaganfall beitragen.

Muskatnuss Gefahren / mögliche Nebenwirkungen

Obwohl Muskatnuss in normalen Mengen als Teil einer gesunden Ernährung absolut unbedenklich ist, kann eine Übertreibung tatsächlich mehr schaden als nützen, wenn es um Ihre Gesundheit geht. 

Dies liegt daran, dass es eine spezifische Verbindung enthält, die als Myristicin bekannt ist und möglicherweise psychoaktive Eigenschaften besitzt. Obwohl dieses Gewürz die höchste Konzentration von Myristicin enthält, ist es auch in vielen anderen pflanzlichen Quellen zu finden, einschließlich Dill und Petersilie.

Es wird normalerweise empfohlen, den Verbrauch auf weniger als 10 Gramm pro Sitzung zu halten. Das bedeutet etwa 1,5 Esslöffel gemahlene Muskatnuss. 

Der Konsum von höheren Mengen kann Toxizität mit den folgenden Symptomen verursachen

  • Halluzinationen
  • Anfälle
  • Übelkeit
  • Schwindel
  • Schmerzen
  • Angst
  • Trockener Mund
  • Rötung
  • Verschwommene Sicht
  • Agitation
  • Erhöhter Puls

Verwendung von Muskatnuss in der traditionellen Medizin

Dank der ausgeprägten heilenden Eigenschaften der ganzen Muskatnuss wird dieses Superstar-Gewürz seit langem in vielen Formen der traditionellen Medizin verwendet.

In der ayurvedischen Medizin wird es verwendet, um die Verdauungsgesundheit zu verbessern und Durchfall aufgrund seiner aromatischen, adstringierenden Eigenschaften zu reduzieren. Es wird auch gedacht, um die Nerven zu beruhigen und als Beruhigungsmittel zu wirken, um die Entspannung zu fördern, Stress zu lindern und Schlaflosigkeit vorzubeugen.

Laut der traditionellen chinesischen Medizin hat dieses Gewürz warme, scharfe Eigenschaften. Es kann die Gesundheit der Milz, des Magens und des Dickdarms beeinflussen. Es wird auch angenommen, dass es die Durchblutung fördert, den Magen anregt und Verdauungsbeschwerden lindert.

Wo finde ich Muskatnuss?

Muskatnusspulver und gemahlene Muskatnuss sind im Gewürzbereich der meisten großen Lebensmittelgeschäfte leicht zu finden. Es ist auch als Ganzes erhältlich und kann vor dem Gebrauch gerieben werden. Während ganze Muskatnuss dazu neigt, lange Zeit frisch zu bleiben, verliert die gemahlene Muskatnuss sehr schnell an Geschmack und Aroma und hält bei richtiger Lagerung nur etwa sechs Monate.

Es hat einen warmen, würzigen Geschmack, der in verschiedenen Gerichten gut funktioniert. Es ist häufig in Desserts zu finden, darunter saisonale Spezialitäten wie Kürbiskuchen. Es kann auch einen Hauch von Geschmack zu Getränken wie Kaffee, Chai, Glühwein oder Eierlikör hinzufügen. Darüber hinaus eignet es sich auch für herzhafte Rezepte wie Suppen, Saucen und Fleischgerichte.

Denken Sie daran, dass ein wenig mit diesem starken Gewürz viel zu tun hat. Verwenden Sie es daher sparsam, um den Geschmack Ihrer Lieblingsspeisen zu erhöhen, aber vermeiden Sie es, über Bord zu gehen.

Vorsichtsmaßnahmen

Obwohl es viele Vorteile für Muskatnuss gibt, die zu berücksichtigen sind, können mit dem häufigen Konsum auch einige Nachteile verbunden sein. Da es eine hohe Konzentration von Myristicin, einem halluzinogenen Wirkstoff, enthält, wird empfohlen, die Einnahme in Maßen zu halten, um negative Nebenwirkungen zu vermeiden.

Was sind die Nebenwirkungen von Muskatnuss? Eine Muskatnuss „hoch“ oder Toxizität kann Symptome wie erhöhte Herzfrequenz, Übelkeit, Krampfanfälle, Schmerzen, Halluzinationen und Stimmungs- oder Verhaltensänderungen verursachen. Wie viel Muskatnuss ist sicher? 

Es wird normalerweise empfohlen, den Verbrauch auf weniger als 10 Gramm – oder etwa 1,5 Esslöffel – pro Sitzung zu halten, um gesundheitliche Beeinträchtigungen zu vermeiden.

Beachten Sie, dass dieses Gewürz trotz seines Namens keine Baumnuss ist. Daher sollte es für Personen mit einer Allergie gegen andere Nüsse wie Mandeln, Walnüsse und Pistazien sicher sein. Es wird jedoch als eine Art Saatgut betrachtet. Daher sollten sich Menschen mit einer Samenallergie vor dem Verzehr mit ihrem Arzt befragen, um Symptome einer Nahrungsmittelallergie wie Nesselsucht, Juckreiz und Schwellungen zu vermeiden .

Muskatnuss: Gesundes Gewürz oder giftiges Halluzinogen?
5 (100%) 6 vote[s]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.