Was ist Gingivitis? Symptome, Ursachen und Behandlungen

Was ist Gingivitis? Symptome, Ursachen und Behandlungen

Was ist Gingivitis?

Gingivitis ist eine Form der Zahnfleischerkrankung, die auftritt, wenn Plaque, ein natürlich vorkommender klebriger Film mit Bakterien, sich auf den Zähnen ansammelt und die Entzündung des umgebenden Zahnfleischgewebes verursacht. 

Plaque produziert Toxine, die das Zahnfleisch reizen. Dies kann dazu führen, dass sich das Zahnfleisch entzündet, rot oder geschwollen wird oder blutet. Diese schädlichen Plaquebakterien können sogar zu Problemen führen, die über die Zahnfleischentzündung hinausgehen, wie z. Auch beim regelmäßigen Zähneputzen ist es wichtig, dass Sie sich um Ihren Zahnfleischsaum kümmern, da ein gesunder Mund dort beginnt.

Gingivitis tritt bei 3 von 4 Amerikanern während ihres Lebens auf, aber bei richtiger Zahnpflege frühzeitig wird sie leicht rückgängig gemacht. Wenn sie nicht behandelt wird, kann sich Gingivitis zu einer schwereren Form der Zahnfleischerkrankung entwickeln, die als Parodontitis bezeichnet wird. 

Dies ist eine der Hauptursachen für Zahnverlust bei Erwachsenen.

Was ist Gingivitis? Symptome, Ursachen und Behandlungen

Was verursacht Gingivitis?

Gingivitis wird durch die Bildung von Plaque – einen natürlich vorkommenden klebrigen Film mit Bakterien – an Zähnen und Zahnfleisch verursacht. 

Die Bakterien, die in Plaque gefunden werden, produzieren Giftstoffe, die das Zahnfleisch reizen können, dass dies rot wird, sich entzündet und sogar zu Blutungen führen kann. 

Gingivitis ist eigentlich die häufigste Ursache für Zahnfleischbluten bei Erwachsenen.

Weitere Faktoren können das Gingivitis-Risiko erhöhen. Wenn einige der folgenden Faktoren für Sie zutreffen, achten Sie besonders auf Ihre Zähne und Ihren Zahnfleischrand und sprechen Sie mit Ihrer Zahnärztin und Hygieniker darüber, was Sie tun können, um Ihren Mund gesund zu halten.

  • Rauchen / Tabakkonsum ist einer der größten Risikofaktoren bei Zahnfleischerkrankungen und kann die Chancen für eine erfolgreiche Behandlung verringern. Untersuchungen zeigen, dass Raucher sieben Mal häufiger an Zahnfleischerkrankungen leiden als Menschen, die nicht rauchen.
  • Schlechte Mundhygiene, wie z. B. nicht regelmäßiges Zähneputzen oder Zahnseide, ist eine von mehreren, leicht zu vermeidenden Ursachen für Zahnfleischentzündungen.
  • Plaque nicht vollständig entfernen. Möglicherweise fehlt die um die Zahnfleischlinie gefundene Plaque, auch wenn die Plaque auf den Zähnen entfernt wurde. Achten Sie darauf, regelmäßig Zahnseide zu verwenden und suchen Sie nach einer Zahnpasta, die Plaque um den Zahnfleischrand erreichen kann.
  • Stress ist eine weitere Ursache für Gingivitis. Ständiger Stress kann Ihr Immunsystem schwächen und Ihre Fähigkeit zur Bekämpfung von Infektionen einschließlich Zahnfleischerkrankungen negativ beeinflussen.
  • Hormonelle Veränderungen wie Pubertät, Schwangerschaft, Menopause und monatliche Menstruation verursachen erhöhte Empfindlichkeit und Entzündungen im Zahnfleisch. Achten Sie während dieser physiologischen Veränderungen besonders auf Ihre Zähne und Ihr Zahnfleisch, um Zahnfleischerkrankungen zu verhindern.
  • Schlechte Ernährung beraubt den Körper vor wichtigen Nährstoffen und erschwert es dem Körper, Infektionen, einschließlich Zahnfleischerkrankungen, zu bekämpfen.
  • Medikamente für viele Erkrankungen können die Mundgesundheit beeinträchtigen. Informieren Sie Ihren Zahnarzt oder Hygieniker, wenn Sie verschreibungspflichtige oder rezeptfreie Medikamente einnehmen.
  • Chronische Krankheiten wie Diabetes, Krebs und HIV beeinträchtigen die Fähigkeit des Körpers, Infektionen, einschließlich Zahnfleischerkrankungen, zu bekämpfen. Informieren Sie Ihren Zahnarzt und Ihren Hygieniker, wenn Sie unter Beschwerden leiden.

Da das Entfernen von Plaque für die Verhinderung von Entzündungen des Zahnfleisches von entscheidender Bedeutung ist, sollten Sie eine Zahnpasta und ein Mundwasser gegen Gingivitis verwenden.

Zudem sollten Sie sich auf eine gute Mundgesundheitsroutine, die zweimal täglich 2 Minuten Bürsten und mindestens einmal täglich Zahnseide einschließt konzentrieren.

Gingivitis Anzeichen und Symptome

Da Gingivitis nicht oft Schmerzen verursacht, wissen viele Menschen nicht, dass sie daran leiden. Tatsächlich erleiden 75% aller Amerikaner im Laufe ihres Lebens ein gewisses Maß an Zahnfleischentzündung. 

Deshalb ist es wichtig, nicht nur zu wissen, worauf Sie achten müssen, sondern auch Ihren Zahnarzt und Ihren Hygieniker regelmäßig zu Reinigungen und Untersuchungen zu konsultieren.

Hier sind einige Gingivitis-Symptome, auf die Sie achten sollten:

  • Rotes, geschwollenes Zahnfleisch.
  • Zahnfleischbluten, besonders wenn Sie bürsten oder Zahnseide verwenden.
  • Wundes Zahnfleisch , das nicht verschwinden wird.
  • Zahnschmerzen oder Empfindlichkeit. Wenn sich das Zahnfleisch von den Zähnen wegzieht, sind die Zähne empfindlicher gegenüber heißen und kalten Speisen oder Getränken.
  • Mundgeruch , der nicht verschwinden wird. Plaque enthält Millionen von Bakterien, die übelriechende Abfallprodukte produzieren.
  • Lose Zähne oder Veränderungen in der Art, wie Ihre Zähne passen, wenn Sie nach unten beißen. Dies könnte eine fortgeschrittene Zahnfleischerkrankung sein, die als Parodontitis bezeichnet wird.

Behandlung von Gingivitis und Prävention

Wenn Sie an Gingivitis leiden oder glauben, dass Sie an Gingivitis leiden könnten, wissen wir, dass Sie möglicherweise etwas Angst haben, was Sie dagegen tun können. 

Aber mach dir keine Sorgen; Mit Hilfe Ihres Zahnarztes und Hygienikers ist Gingivitis behandelbar und vermeidbar. 

Bei der Behandlung und Vorbeugung von Zahnfleischentzündungen geht es darum, möglichst viel Zahnbelag von Zähnen und Zahnfleisch zu entfernen. 

Der beste Weg, es zu behandeln, ist, es früh zu fangen. Vereinbaren Sie so schnell wie möglich einen Zahnarzttermin. Ihr Hygieniker entfernt mit speziellen Werkzeugen Plaque oder Zahnstein (ausgehärtete Plaque) von Ihren Zähnen. 

Zahnstein kann nur von einem Zahnarzt entfernt werden. Wenn Sie Zahnpflegemittel verwenden, die für die Entfernung von Plaque geeignet sind, können Sie die Menge Zahnstein reduzieren, die während Ihres Zahnarztbesuchs entfernt werden muss.

Schritte zur Verhinderung und Behandlung von Entzündungen des Zahnfleisches:

  • Verwenden Sie eine Anti-Gingivitis-Zahnpasta: Ihre Zahnpasta sollte Plaque von Ihren Zähnen und um Ihren Zahnfleischrand entfernen können. Verwenden Sie eine Zahnpasta, die Plaquebakterien im Zahnfleischbereich neutralisiert und klinisch nachgewiesen ist, dass Sie gesünderes Zahnfleisch erhalten.
  • Verwenden Sie ein Mundwasser gegen Gingivitis. 
  • Putzen Sie Ihre Zähne und Ihr Zahnfleisch mindestens 2 Minuten lang, mindestens zweimal täglich.
  • Zahnseide mindestens einmal am Tag:  Zahnseide gleitet leicht zwischen den Zähnen und unter dem Zahnfleischrand, um Zahnfleischentzündungen zu entfernen.
  • Ersetzen Sie Ihre Zahnbürste alle 3 Monate: Abgenutzte Borsten entfernen weniger Plaque.
  • Überprüfen Sie Ihr Zahnfleisch im Spiegel häufig auf Änderungen in Farbe oder Textur. Wenn sich ihr Aussehen ändert, wenden Sie sich an Ihren Zahnarzt und Ihren Hygieniker. 
  • Reduzieren Sie Lebensmittel, die viel Zucker enthalten. Zucker fördert das Wachstum von Zahnfleischentzündungen.

Quellen:

  1. Dentalplants.com – Overview PDF
  2. Centers for Disease Control and Prevention
  3. https://www.adha.org
Was ist Gingivitis? Symptome, Ursachen und Behandlungen
Super Beitrag =)
Bei Lesern beliebte Beiträge
Gelbe Zähne: Ursachen, Behandlung, Hausmittel Haben Sie bemerkt, dass Ihre Zähne nicht mehr so ​​weiß sind wie früher? Bleiben sie in demselben Gelbton, obwohl Sie sie gründlich bürsten? Es ist n...
Komplettsanierung der Zähne – Vollsanierung Zahnsanierungen aus ästhetischen und gesundheitlichen Gründen„Tempora mutantur“ – die Zeiten ändern sich! Wohl kaum eine andere lateinische Reden...
Die Vorteile von Zahnimplantaten Trotz verbesserter Zahnpflege leiden Millionen von Menschen an Zahnverlust - hauptsächlich aufgrund von Karies, Parodontitis oder Verletzungen des Za...
Mundgeruch: Ursachen und Behandlung von Halitosis Mundgeruch (auch Halitosis genannt) ist ein schwieriges Problem, das daher oft ein Tabuthema ist. Es ist sehr verbreitet, aber die Leute bemerken es ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.