Was ist Glycerin? Vorteile, Anwendungen und Nebenwirkungen für die Gesundheit der Haut

Was ist Glycerin? Vorteile, Anwendungen und Nebenwirkungen für die Gesundheit der Haut

Wenn Sie nach einer neuen Zutat suchen, um Ihre natürliche Hautpflege zu verbessern, sollten Sie Glycerin in Betracht ziehen. Untersuchungen zeigen, dass die topische Anwendung dieser Verbindung den Zustand trockener Haut verbessern und sogar die epidermale Barrierefunktion verbessern kann (ein Schlüsselaspekt für eine optimale Hautgesundheit).

Als Weichmacher kann es helfen, die Haut zu befeuchten und zu erweichen. Es kann auch helfen, gereizte, schuppige oder juckende Haut zu entmutigen.

Möglicherweise verwenden Sie bereits ein Naturprodukt, das diesen Inhaltsstoff enthält, z. B. Glycerinseife. Wenn Sie es nicht bereits in Ihre Hautpflege integrieren, gibt es einige Gründe, warum Sie dies in Betracht ziehen sollten.

Was ist Glycerin?

Ein deutscher Chemiker, Carl Wilhelm Scheele, entdeckte diese Verbindung 1783, aber erst 1811 führte ein französischer Chemiker namens Michel-Eugène Chevreul den Begriff „Glycerin“ ein.

Was ist es? Glycerin, auch Glycerin oder Glycerin genannt, ist eine farblose, geruchlose, süß schmeckende Flüssigkeit, die als ungiftig gilt.

Woraus besteht Glycerin? Diese natürliche Verbindung kann aus tierischen Fett- oder Pflanzenölen wie Palm-, Soja- oder Kokosöl stammen.

Es kann auch synthetisch aus Propylen hergestellt werden.

Die Glycerinstruktur (C3H8O3) besteht aus drei Kohlenstoffmolekülen, acht Wasserstoffmolekülen und drei Sauerstoffmolekülen. Es ist eine Schlüsselkomponente von Triglyceriden und Phospholipiden.

Wenn der menschliche Körper gespeichertes Fett als Energiequelle verwendet, werden Glycerin und Fettsäuren in den Blutkreislauf freigesetzt.

Allgemeine Verwendungen

Wofür wird Glycerin verwendet? Es ist wahrscheinlich am bekanntesten für seine Verwendung in Hautpflegeprodukten.

Es ist wahrscheinlich nicht schwer, eine Glycerinseife oder eine Glycerincreme in Ihrer örtlichen Drogerie zu finden. Wenn Sie ein Fan von hausgemachter Seife sind, sind Sie möglicherweise bereits mit der Glycerinseifenbasis vertraut.

Als Feuchthaltemittel wird dieser Inhaltsstoff häufig als Inhaltsstoff in kosmetischen Produkten gefunden.

Darüber hinaus wird Glycerin manchmal in Lebensmitteln und Getränken als Lösungsmittel, Süßstoff oder Feuchthaltemittel verwendet. Es kann auch dazu beitragen, Lebensmittel und Schönheitsprodukte zu konservieren.

Zu den Produkten, die üblicherweise diesen Inhaltsstoff enthalten, gehören:

  • Gesichtswaschmittel
  • Hautcremes und Lotionen
  • Skin Serums
  • Hauttoner
  • Seife
  • Mundwasser
  • Hustensaft
  • Kondensmilch
  • verarbeitetes Fleisch
  • Sojabohnenprodukte
  • Gewürze
  • kommerzielle Backwaren
  • E-Zigaretten-Flüssigkeit

Sie fragen sich, wo Sie Glycerin kaufen können? Reines flüssiges Glycerin kann online oder in vielen Drogerien gekauft werden.

Vorteile / Wirkungen

Als Feuchthaltemittel zieht diese Verbindung Wasser an sich. Wie kann dies der Gesundheit von Haut (und Haaren) zugute kommen?

Es beugt Feuchtigkeitsverlust vor und verbessert die Trockenheit der Haut .

Eine im British Journal of Dermatology veröffentlichte Studie aus dem Jahr 2008 zeigt die folgenden potenziellen Hautvorteile von Glycerin auf:

  • steigert die Hautfeuchtigkeit
  • bessere Hautbarrierefunktion
  • Schutz vor Hautreizungen
  • „Beschleunigung von Wundheilungsprozessen“

Darüber hinaus wird es häufig für einige der hartnäckigsten trockenen Stellen wie Hand- und Fußschwielen empfohlen.

Wenn Sie es ausprobieren möchten, suchen Sie nach natürlichen Produkten, die diesen feuchtigkeitsfördernden Inhaltsstoff enthalten. Vom Toner bis zur Gesichtscreme können Sie leicht ein Produkt finden, das diesen Inhaltsstoff für einen oder mehrere Schritte Ihrer Routine enthält.

Risiken und Nebenwirkungen

Ist Glycerin sicher? Die meisten Weichmacher wie es können sicher und effektiv ohne unerwünschte Nebenwirkungen verwendet werden.

Bei jedem topischen Produkt können jedoch Brennen, Stechen, Rötung oder Reizung auftreten. Wenn eines dieser Symptome anhält oder sich verschlimmert, suchen Sie einen Arzt auf.

Einige Leute behaupten, dass Sie Glycerin zur Hautaufhellung verwenden können, aber es ist nicht klar, ob dies ein definitiver Vorteil ist.

Das Auftreten einer schweren Glycerinallergie wird normalerweise als selten angesehen. Suchen Sie jedoch sofort einen Arzt auf, wenn Sie Anzeichen einer schweren allergischen Reaktion aufweisen.

Fazit zu Glycerin

  • Glycerin (auch Glycerin oder Glycerin genannt) ist eine farblose, geruchlose, süß schmeckende Flüssigkeit, die als ungiftig gilt.
  • Was ist pflanzliches Glycerin? Es stammt aus nicht tierischen Quellen wie Kokos-, Sojabohnen- oder Palmöl. Diese Verbindung kann auch aus tierischem Fett stammen oder synthetisch hergestellt werden.
  • Sie können es in Lebensmitteln finden, aber die meisten Lebensmittel, die es enthalten, gelten nicht als „gesunde Lebensmittel“. Dazu gehören Kondensmilch, handelsübliche Backwaren und verarbeitetes Fleisch.
  • Sie können es für die Haut verwenden, um Trockenheit zu verhindern oder bereits trockene und / oder gereizte Haut zu verbessern.
  • Es ist in vielen natürlichen Schönheitsprodukten enthalten und kann auch zur Herstellung hausgemachter Produkte wie Seife verwendet werden.
  • Sie können auch Glycerin für das Haar verwenden, um den Feuchtigkeitsgehalt zu erhöhen und Trockenheit zu verhindern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.